Frechen

Samstag 13. Mai 2017, 10 Uhr bis 18 Uhr
Sonntag 14. Mai 2017, 11 Uhr bis 18 Uhr

Töpfermarkt in Frechen – seit über 40 Jahren Treffpunkt der europäischen Keramik-Elite.

Der Frechener Töpfermarkt gehört seit vielen Jahren in die erste Liga der Keramikmärkte in Deutschland. Jedes Jahr im Mai präsentieren über 110 Keramikkünstler und Töpfer aus Deutschland und vielen Ländern Europas ihre Werke und bieten neben Unikaten kunstvolle Gebrauchskeramiken und experimentelle Stücke zum Verkauf an. Am Wochenende des 13. und 14. Mai verwandelt sich der Rathausplatz in Frechen in eine keramische Hochburg, die ihresgleichen sucht. Das breit gefächerte Angebot reicht von Geschirr für den täglichen oder besonderen Gebrauch über figürliche Arbeiten, Schmuck, Wasser- und Windspiele. Aber auch Tierplastiken sowie Mosaikbilder und Porzellanlampen ergänzen das Spektrum. Ein Besuch auf dem Markt an diesem Wochenende ist ein absolutes Muss!

Neben dieser vielfältigen keramischen Auswahl und dem hohen Qualitätsniveau der Aussteller ist es aber auch die besondere stimmungsvolle Atmosphäre, die den Reiz des Marktes in der Innenstadt ausmacht und alljährlich die Besucher nach Frechen lockt. Dass viele Keramiker dem Markt die Treue halten, freut die Mitarbeiterinnen des KERAMION als Veranstalterinnen. Der Markt mit seiner über vierzigjährigen Tradition
wird seit über zehn Jahren vom KERAMION organisiert – und das mit sehr viel Engagement und großer Sorgfalt. So sind auch die Teilnehmer zufrieden: „Das hohe Niveau des Töpfermarktes hat mich beeindruckt, aber auch ein kauffreudiges Publikum und die sehr interessierten Besucher“ sind die ausschlaggebenden Argumente, um aus Frankreich, Estland, Ungarn, Großbritannien und gar aus Italien oder Spanien anzureisen.

Zu den 119 Ausstellern zählen auch acht Künstler, die zum ersten Mal auf dem Markt begrüßt werden dürfen: Frauke Schlegelmilch (Standnummer 82) aus Legden in Westfalen bietet den Besuchern einen ganz außergewöhnlichen Salzstreuer aus Ton an. „Salzen wie die alten Griechen“ – diese Form eines Salzstreuers, der Alatiera, wurde so bereits 300 Jahre vor Christi in Griechenland benutzt. Durch das Loch im
Boden füllt man Salz ein und durch dieselbe Öffnung fällt das Salz beim Schütteln wieder heraus. Die Keramikerin Maria Pohlkemper (Standnummer 27) reist mit feinstem Porzellanunikaten an. Aus den Niederlanden ist Carla Dijk (Standnummer4) mit architektonischen Unikaten dabei. Ebenfalls das erste Mail nimmt die Niederländerin Sarah Michael (Standnummer 47) am Frechener Töpfermarkt teil. Ihre farbenfrohen Figuren werden sicher ein Hingucker auf der diesjährigen Veranstaltung sein. Figürliches wird auch Natalia Ferre (Standnummer 64) aus Spanien präsentieren. Großformatige Mosaike bringt Zuzana Gojna (Standnummer92) aus Tschechien nach Frechen.
Die vielen außergewöhnlichen Keramiken machen natürlich auch Lust auf ́s Töpfern und Selbermachen. Daher können die Besucher ihr Talent und Geschick im Umgang mit Ton ausprobieren. Der Niederländer Bareld van Klinken wird mit seinen fünf Töpferscheiben das Kreativ-Programm gestalten. Mit den Füßen wird Schwung geholt, so dass sich die Töpferscheibe dreht, und schon entsteht mit Hilfe des
Töpfermeisters ein eigenes keramisches Werk.

Den Informationsstand des KERAMION als Veranstalter finden die Besucher im Rathaus. Hier ist auch der Treffpunkt der kostenlosen Führungen über den Markt mit der Kustodin vom KERAMION, Christine Otto. Interessierte Besucher erfahren Details über das weite Spektrum der Keramik an ausgewählten Ständen. An beiden Tagen startet der Rundgang um 14 Uhr.
Die Frechener Musikschule stellt sich mit einem Kurzprogramm auf dem Platz der Deutschen Einheit vor, und für das leibliche Wohl ist natürlich ebenfalls gesorgt. Die Sammlerbörse wird auch in diesem Jahr als zusätzliche Sonderaktion im KERAMION dieses Wochenende zu keramischen Erlebnistagen für Groß und Klein machen. Dort können Stücke aus den 1960er bis frühen 2000er Jahren aus privaten
Sammlungen erworben werden. Renommierte Künstler wie Görge Hohlt, Walter Popp oder Karl Schied sind ebenso vertreten wie weniger bekanntere Keramiker.
Zusätzlich wird am 14. Mai die Sonderausstellung „Gmunden zu Gast“ um 11.30 Uhr eröffnet. Präsentiert werden aktuelle internationale Keramiken aus dem Keramiksymposium Gmunden 2015.
Das KERAMION an der Bonnstraße hat am 13. und 14. Mai von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Am Sonntag, dem 14. Mai, verkehrt zwischen dem Töpfermarkt und dem KERAMION ein Shuttlebus.


Sindringen

Samstag 20. Mai 2017, 10 Uhr bis 18 Uhr
Sonntag 21. Mai 2017, 11 Uhr bis 18 Uhr


Bonn

Münsterplatz
Samstag 27. Mai 2017, 10 Uhr bis 18 Uhr
Sonntag 28. Mai 2017, 11 Uhr bis 18 Uhr
Aus dem Bonner Eventkalender ist er nicht mehr wegzudenken: Am 27. und 28. Mai 2017 verwandelt der Bonner Töpfermarkt den Münsterplatz wieder in ein buntes Farbenmeer mit mediterranem Ambiente – und das zum 23. Mal. Auch in diesem Jahr hat die Keramikerinnung Nordrhein aus zahlreichen Bewerbungen 65 Töpferwerkstätten und Keramikkünstler ausgewählt und sie in die Beethovenstadt eingeladen. Ihre Angebotspalette ist vielfältig und zeigt die Bandbreite keramischen Schaffens. Vor allem Liebhaber von Geschirr – von feinstem Porzellan bis hin zu fröhlich-buntem oder rustikalem Steinzeug – kommen dabei voll auf ihre Kosten. Doch auch Sammler von Keramikkunst können im quirligen Markttreiben zwischen historischem Postgebäude und Bonner Münster fündig werden. Nützliche Haushaltshelfer auch für den kleinen Geldbeutel, Pflanzgefäße in allen Größen für Haus und Garten, Accessoires für den Wohnbereich, Schmuck, bunte Keramikfliesen, Musikinstrumente und Wandleuchten komplettieren das breite Angebot aus Ton. Ein weiterer Schwerpunkt des Marktes sind in diesem Jahr große Arbeiten, wie Brunnen, Wasserspiele und Stelen für den Innen- und Außenbereich.
Weitere Informationen: www.keramikerinnung-nordrhein.de


 

Höhr-Grenzhausen

Samstag 10. Juni 2017, 10 Uhr bis 18 Uhr
Sonntag 11. Juni 2017, 11 Uhr bis 18 Uhr
Auf einer ca. 500 Meter langen Marktzone wird beim Europäische Keramikmarkt alles gezeigt, was die Vielfalt der Keramik ausmacht. Dabei wird den Besuchern von rund 150 Ausstellern aus ganz Europa Gebrauch- und Zierkeramik, echt Salzglasiertes Steinzeug, originelle Tonpfeifen, Keramikschmuck und viele andere Erzeugnisse aus Keramik dargeboten. Es nehmen viele europäische Aussteller z. B. aus Großbritannien, Spanien, Frankreich, Belgien, Niederlande, Polen oder Ungarn teil. Sie öffnen den Blick über die eigenen Grenzen hinaus.

Das Keramikmuseum Westerwald, direkt in der Marktzone, lockt beim Museumsfest mit vielen Attraktivitäten bei freiem Eintritt und zahlreiche Werkstätten haben geöffnet und geben dem Besucher die Gelegenheit dem Töpfer bei der Arbeit über die Schulter zu schauen. Ein umfangreiches Kinder- und Jugendprogramm der Nassauischen Sparkasse macht auch für die Kleinsten den Keramikmarkt zum Erlebnis. Auch Europas größtes Bildungs- und Forschungszentrum Keramik (BFZK) Höhr-Grenzhausen wird sich an diesem Tag ebenfalls vielfältig präsentieren und zeigen das „Keramik- ein Werkstoff der Zukunft“ ist.

Rund 2.000 kostenlose Parkplätze stehen im Stadtgebiet zur Verfügung. Angehörige der Feuerwehr Hilgert werden unterstützend zu den freien Parkflächen weisen. Ab 20.00 Uhr gibt’s samstags Abends kostenlos ein “Naspa- Open- Air- Spektakel“ im Stadtpark.
Weitere Informationen: www.kannenbaeckerland.de


Sindelfingen-Darmsheim

Historischer Ortskern in Darmsheim (gegenüber Zehntscheuer)
Samstag 17. Juni 2017, 10 Uhr bis 18 Uhr
Sonntag 18. Juni 2017, 11 Uhr bis 18 Uhr
35. Darmsheimer Töpfermarkt mit 75 ausgesuchten Werkstätten rund um Zehntscheuer und Backhaus.
Weitere Informationen: www.darmsheimer-toepfermarkt.de


Siegburg

Sonntag 09. Juli 2017, 10 Uhr bis 18 Uhr
Weitere Informationen: www.siegburg.de


Waldburg

Freitag 18. August 2017, 14 Uhr bis 20 Uhr
Samstag 19. August 2017, 10 Uhr bis 20 Uhr
Sonntag 20. August 2017, 11 Uhr bis 18 Uhr

Seit 1984 findet nun schon alljährlich der Oberschwäbische Töpfermarkt in Waldburg statt. Jedes Jahr strömen seitdem viele Tausend Besucher zu dem Keramik-Ereignis in der Region. Qualifizierte Aussteller aus allen Teilen der Bundesrepublik geben sich jedes Jahr in Waldburg mit ihrem Angebot ein Stelldichein. Von der Salatschüssel über den Kerzenleuchter, vom Windspiel bis zum Deko-Brunnen, von der Wohnzimmerlampe bis zum Hausbriefkasten, vom Krokodil bis zur Kaffetasse… es gibt fast nichts, was es nicht aus Keramik gibt, auf dem Oberschwäbischen Töpfermarkt in Waldburg. 60 ausgesuchte Aussteller des Keramikerhandwerks und der keramischen Kunst präsentieren einen attraktiven Querschnitt durch die Vielfalt des keramischen Schaffens.
Weitere Informationen: www.toepfermarkt-waldburg.de


Europamarkt der Kunsthandwerker Aachen

Rund um Dom und Rathaus – Standplatz im Katschhof
Samstag 02. September 2017, 10 Uhr bis 18 Uhr
Sonntag 03. September 2017, 11 Uhr bis 18 Uhr
40. Europamarkt der Kunsthandwerker – ein buntes Spektakel mit mehr als 350 internationalen Ausstellern rund um Dom und Rathaus aus den Bereichen Keramik, Holz, Glas, Metall, Textil, Papier, Leder und Schmuck.
Weitere Informationen: www.europamarkt-aachen.de


Melchingen

Töpfer- und Kunsthandwerkermarkt
Samstag 09. September 2017, 11 Uhr bis 18 Uhr
Sonntag 10. September 2017, 11 Uhr bis 18 Uhr

Im 36. Jahr kommen Töpfer, Künstler und Kunsthandwerker nach Burladingen-Melchingen, um ihre neuen Arbeiten anzubieten. Musik: Travelling People
Für die Kinder: Kindertöpfern mit Simona und Kinderschminken mit Biggi. In der Schmuckwerkstatt von Michael Uhlig schmieden Kinder einen Silberring.
Leckeres: Valentins Crêpes und Galettes. Der Melchinger Töpfer- und Kunsthandwerkermarkt entsteht in Zusammenarbeit mit der Ortschaftsverwaltung Melchingen, den Vereinen und der Freiwilligen Feuerwehr.
Weitere Informationen: www.kunsthandwerkermaerkte.de


Neuburg an der Donau

Boxenhalle, Marstallhalle und Freigelände im historischen Stadtkern
Samstag 16. September 2017, 09 Uhr bis 19 Uhr
Sonntag 17. September 2017, 10 Uhr bis 18 Uhr
Seit 38 Jahren steht der Neuburger Töpfermarkt mit Qualität und Kompetenz zur Verfügung – eine Töpferhandwerk-Leistungsschau mit weit über 100 Austellern aus dem ganzen Bundesgebiet, sowie aus der europäischen Nachbarschaft. Wunderschöne keramische Erzeugnisse wie Töpfe, Krüge, Kannen, Geschirr und Wohn- und Gartenaccessoires in großer Formen-, Farben- und Größenvielfalt werden angeboten. Den Töpfermarkt besuchen an beiden Veranstaltungstagen ungefähr 15.000 – 18.000 Besucher aus ganz Süddeutschland. Vielleicht dürfen wir auch Sie auf unserem Töpfermarkt begrüßen?
Weitere Informationen: www.neuburger-toepfermarkt.de


Ransbach-Baumbach

Samstag 07. Oktober 2017, 10 Uhr bis 18 Uhr
Sonntag 08. Oktober 2017, 11 Uhr bis 18 Uhr
32. Internationaler Töpfermarkt mit ca. 120 Werkstätten veranstaltet von der Verbandsgemeinde Ransbach-Baumbach.
Weitere Informationen: www.ransbach-baumbach.de


31 Jahre Töpfermarkt Alzey
ACHTUNG! – NEUER TERMIN!

Schloßgasse 11-14 im Burggrafiat und Weingut der Stadt Alzey
DSC03773web
Freitag 03. November 2017, 14 Uhr bis 18 Uhr
Samstag 04. November 2017, 10 Uhr bis 18 Uhr
Sonntag 05. November 2017, 11 Uhr bis 18 Uhr

Seit 31 Jahren handwerklich meisterhaft gefertigte Gebrauchskeramik zur gleichen Zeit, an gewohnter Stelle: der „Töpfermarkt Alzey“.
31 Werkstätten, eingeladen vom „Freundeskreis Töpfermarkt Alzey“, bieten Gebrauchsgeschirr, handwerkliche Kleinserien und Unikate zum Verkauf an. Für eine erholsame Pause mit Imbiss und Getränken im Weingut der Stadt Alzey sorgt das Team um die Pächter Stefan Metzler, Rainer und Torsten Becker.
Weitere Informationen: www.toepfermarktalzey.blogspot.com

Töpfermarkt


Christkindchenmarkt Waldbreitbach

Am Wochenende 3. Advent
Samstag 16. Dezember 2017, 10 Uhr bis 13 Uhr
Sonntag 17. Dezember 2017, 14 Uhr bis 18 Uhr
Töpferei und Ausstellungsraum sind zu den oben angegebenen Zeiten geöffnet.
Weitere Informationen: www.weihnachtsdorf-waldbreitbach.de